Zum Inhalt springen

Bewerbungsprozess

1. Ihre Bewerbung

Innerhalb der Bewerbungsfrist können Sie sich über unser Bewerbungsportal für B-MINT bewerben.

2. Bewerbungsunterlagen

Wenn Sie sich für ein B-MINT-Stipendium bewerben möchten, benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen, die Sie über unser Bewerbungsportal hochladen können:

  • Motivationsschreiben 
  • tabellarischer, unterschriebener Lebenslauf 
  • Abiturzeugnis oder Hochschulzugangsberechtigung (mit Einzelnoten)
  • Studienbescheinigung und ggf. Leistungsnachweise
  • Nachweis über extracurriculare Aktivitäten (Engagement im ehrenamtlichen oder naturwissenschaftlichen Bereich, Praktika, o.ä.)
  • 2 Empfehlungsschreiben von (ehemaligen) Lehrkräften, Dozent:innen, Professor:innen oder Praktikumsbetreuer:innen

Hinweise zu den Empfehlungsschreiben (pdf)

3. Persönliches Auswahlverfahren

Nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen laden wir eine Auswahl an Kandidatinnen zum Auswahlverfahren ein. 

»Das B-MINT-Programm hat mir vor allem Vertrauen geschenkt. Vertrauen darin, dass ich auf dem richtigen Weg bin, aber auch darin, dass ich noch viel Potenzial in mir trage. Für die eigene Weiterentwicklung sind der Austausch mit anderen und die Stärkung der eigenen Skills unabdinglich. Die Stiftung bietet dafür eine Plattform, die in einer solchen Vielfalt und Bandbreite selten zu finden ist.«

Lisa Siemers
B-MINT-Stipendiatin, Jahrgang 2021

»Insgesamt habe ich durch das Stipendium wertvolle Unterstützung inhaltlicher Art erfahren, wie durch den LaTeX-Kurs, konnte aber auch durch fachfremde Veranstaltungen vor allem während der Stipendiat:innentreffen Inspiration sammeln. Besonders wertvoll waren für mich die Treffen mit anderen B-MINT-Stipendiatinnen durch das Format B-MINT im Dialog. Ich ging aus diesen Veranstaltungen immer gestärkt und bereichert heraus. Austausch mit Menschen, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen wie ich, bringt mich immer weiter. Eine solche Plattform zu bieten, finde ich wichtig und wertvoll und ist eine ganz besondere Eigenschaft dieses Stipendiums.«

Lena Wischnat
B-MINT-Alumna, Jahrgang 2020